transformation-revolution-kommunikation

transformation revolution kommunikation

können bäume fühlen. erregung, trauer oder freude empfinden. das war die erste inspiration des zeitgeistes, der sophia an diesem sonntag mit einem anregenden reiz beschenkt hat. sophia, die göttin der weisheit. zu mindest hat man in griechenland solche bedeutung ihrem namen zugesprochen und sophia allein, sie fühlte sich mit der herkunft der buchstaben wohl.
sie dachte über die im ersten satz erschienene frage nach und stellte laut ihrer beobachtungen und erfahrungen fest, dass tiere und menschen doch empfindungen mit sich tragen. der mensch erinnert sich z.b. an den schmerz wenn er auf eine unangenehme art uns weise berührt wird oder ihn eine bremse am bein zwickt und seine hand intuitiv zu der stelle wandert um das jucken und die wunde zu umsorgen .
erinnert jedoch solch ein hund, katze oder eine maus? wohl schon, denn dies ja auch lebewesen sind, wie der zweibeiner auch, welchem man den namen „mensch“ vor langer zeit gegeben hat.
interessiert sich ein schwein, eine kuh oder ein schimpanse für namen? jene welche, die die gesprochene sprache mit in den ökologischen kreislauf hineingebracht haben dachten sich wohl zu der zeit die worte seien was tolles, etwas besonderes um die verständigung unter den verschiedenen arten des lebendigen zu unterstützen, sie bunter und phantasievoller zu gestalten. sophia leuchtete jedoch auf, dass bis heute der zweibeiner es irgendwie mit der sprache probleme hat. woran lag es, vielleicht an seiner wahl?  wieviele jahre mögen seit dem vergangen sein. 100, 2000 oder mehr, als die sprache, das wort, die buchstaben an den mann transponiert wurden. was für ein garten eden.
der samenkorn den man durch das wort dem mutterboden, der pachamama, der erde schenkt, die pflege diesen bodens und ausreichende hinzugabe des wassers bestimmen darüber ob ein solches samenkorn überhaupt die chance hat zu wachsen, gedeihen und sich zu einem baum zu entwickeln. welcher baum wärst du gerne, würdest du dich mit einem solchen identifizieren mögen? vielleicht wärst du auch gerne das wasser, welches dazu beiträgt, dass die pflanze in die höhe wachsen kann, oder fühltest dich zu der erde als eine nahrungsgebende substanz hingezogen. du kannst auch der samenkorn oder das wort selbst sein. wie sieht der garten, der wald, die wiese deiner träume aus und wie trägst du dazu bei, dass dies kein traum sondern wirklichkeit und deine realität sein kann?

wenn der zweibeiner, der mensch ein lebewesen ist, so wie ein baum, ein avokado, eine weintraube oder eine schnecke, vielleicht sogar ein bär oder ein frosch, wieso spürt er keine erregung mehr, empfindet keine lust, unterdrückt die trauer oder die wut. all die primären gefühle die auch einen namen bekommen haben um die vorgänge des körperlichen erlebens allgemeingültig beschreiben zu können, damit sie auch von jedem und allen, die die sprache des menschen sprechen auch verstanden werden können. dafür wurde wahrscheinlich die sprache erfunden, dachte sophie aus ihrer kindlichen perspektive heraus, aus der heraus sie von der welt und den anderen von beginn an eindrücke sammelte. sie sammelte die eindrücke um daraus geschichten zu weben, pullover zu stricken oder mit anderen bergsteigern am feuer oder wasser und ufern der natur die melodien der neuronalen verbindungen in harmonische verknüpfungen der sie umgebenden geräusche, gerüche und empfindungen des waldgeistes zusammen zu knoten, daraus lieder für die liebe zu singen. wie eine dna spur. eine kette die niemals bricht und unendlich in die weite wie ein gummiband aus recycelten fahrradschläuchen bis nach kuba oder ostasien gezogen werden kann. ein band, wie ein wurm welcher die qualität des bodens in dem sein zu hause ist, wo er lebt, verbessert.

wenn menschen sich von anderen menschen inspirierend fühlen, was bedeutet das für sie. werden sie dadurch angestossen um auf andere gedankenformen zu kommen oder fühlen sie sich dazu berufen ihre gefühle zu überdenken. was macht ein mensch mit einer solchen information die er als inspirierend betrachtet. kommt er in bewegung. stellt er seine ernährung um oder macht radikale schritte. vielleicht verschrottet er das blechkasten auf dem schrottplatz und müllberge aus metall könnten als nächste kunstausstellung neben ein natürlich gewachsenes berg in alpen hinzugestellt werden, für all die intellektuellen und rationalen aber auch emotionsfreier wesen unter uns. man käme auf solch einem gathering, immerhin an der frischen autugasfreien luft sicher auf den wirtschaftankurbelnden gedanken , von den touristen dafür noch eintrittsgeld oder eine  art von mautgebühr einkassieren zu wollen, nur so aus spass und natürlich für die haushaltsskasse des jeweiligen ausstellungsortes. möglich das auch busse mit ganz vielen chinesen hätten dvor angehalten um die sensation zu hundertjahreswende zu fotografieren. ja, ich hoffe das würde sinn machen.

gestern habe man das programm auf dem hurricane festival, welches in norddeutschland statt gefunden hat, wegen dem unwetter unterbrochen und den besuchern empfohlen den schutz in ihren autos zu suchen. sich von der natur in die sicherheit bringen. die sicherheit repräsentiert hier das auto. autohersteller werden in zukunft sicherlich steigernde quoten an kundschaft haben sagt die prognose aus dem universellem raum für freie zukunftsvisionen aus der sophie diesen gedanken schöpfte. das universum ist für jeden frei und offen zugänglich. auch für dich und dein zu hause. du darfst allein sein. das herz hat viele züngen und empfängt auch bisher unbekannte sprachen wenn man selbst, sich selbst erlaubt die sprache der weltseele in sich zu spüren. ein medium der zeit und raum konstellationen die den geist mit dem körper, den körper mit der seele und die seele mit dem kosmos der milchsstrassen und der regenbogen, der familien der kinder die die präsenz der transformation durch die resonanz in sprache formt. eine sprache die jeder versteht. transformation gleich der revolution. revolution ist kommunikation. eine der gewaltfreien formen, die sich sophie hat gut vorstellen können.

wir sagen die welt. welche welt meinen wir, wenn wir das wort in den mund nehmen. wir zeigen mit den fingern auf andere, denn sie uns irgendwie in unserer moral und konzeption berühren, jedoch sind wir dazu in der lage unsere bewusstseinstore zu weiten. solch ein chinese zum beispiel, er isst gerne hunde oder katzen oder andere tiere die in den europäischen ländern als hausbewohner gehalten und als süsse familienmitlglieder hoch angesehen werden. das verhalten eines menschen der nun mal gerne hunde isst wird hier in deutschland verpönt, als unheil angesehen, man geht auf barrikaden, will die „armen“ hunde retten, und mit jedem erfolg ist der held in uns noch eine nummer größer geworden. eine figur die wir womöglich als vorbild ansehen, mit der wir uns sogar identifizieren und das nicht nur in amerika. auch in deutschland laufen kinder in kostümen von superman, barbie oder anderen figuren auf den strassen herum, figuren die einem so im fernseher, aus büchern, märchen , erzählungen oder den eltern vorgelebt werden. das kulturelle erbe. der kampf um die identität von an und dazu mal lautet hier und da der nächste werbespruch der werbebranchen für die die autoren, texte und kreative für hundslohn ideenreich sein dürfen. die christen zittern vor angst. der glaube macht`s.

und der otto normal verbraucher, der geht zum nächsten supermarkt, noch verschlafen, morgens um sechs oder sieben. will seine brötchen beim becker kaufen. eine riesen reklame springt ihn an. er wird wach. bewusst. ganz da. jede woche eine neue welt. er wird neugierig gemacht, sein feuer geschürt, sein bewusstsein, bewusst in die irre geführt. er soll ja auch ein kunde des produktes werden. hochaktuell. das deutsche rote kreuz. phantastische idee. schau selbst.

deutscher-roter-hund

„wir brauchen dich“… „setze ein zeichen“ … „werde mitglied“ eine botschaft, die durchaus die massage ist, mit der man schwanger gehen kann.

übrigens. kritiker ist ein annerkanntes künstlerisches beruf. wer noch nicht weiss, was er beruflich sein möchte, dem ist der katalog für die künstlerberufe ans herz zu legen.

sophie ging eine weile, eines raschen schrittes um ihr herz für die energie die sie gerade empfing wieder dem ruhigem gewässer anzuvertrauen. gehen heilt und lässt enttäuschung und kränkung vergehen, sagte einmal sophies bruder der auch gleichzeitig ihr vertrauter war. so ging sie oft und auch gerne barfuss der vielen wege die sie schon kannte aber auch der wenigen alten die ihr neu erschienen …

 

herzlich willkommen