die zeit und die freiheit

    das leben ist magisch. die magie ein zauberer welcher uns in der welt in der wir leben mit fühlen lässt, er lässt uns fühlen wie wundervoll das leben sein kann, wenn man sich dafür entscheidet das leben selbst in die hand zu nehmen. gestaltungsräume öffnen sich. ein unsichtbarer freund. ein geistiges hauch von nichts. du spürst seine anwesenheit. er ist da und du fühlst dich geborgen. in seinem arm. riechst an seinem puls. ich staune, ich begeistere mich, bin mit dem universum eins. mit seiner unendlichen und tiefen wahrheit verbunden. ich strecke meine fühler, meine hände zum himmel hinaus und rufe lauthalsig: “ ja“. ein schrei welcherlese hier meer

blub blub blub

ann konnte wieder ihre träume erinnern. unermüdlich und stark der bewegung ihres herzens folgend, fühlte sie, dass sie ihr leben ab jetzt etwas langsamer angehen sollte.  sie schaute zurück und fühlte frieden. mehr geld, mehr freiheit, mehr lebensqualität war die reklame die ständig und überall die wege des menschen kreuzten, wo er auch seine tägliche runden machte. raffiniert dachte sich an, fühlte sich dennoch davon strengst belästigt . sie war eine pflichbewusste und für zehn mann die verantwortung tragende powerfrau. zu mindest sah sie sich selber in diesem schwachen licht, eine selbstbewusste frau, die oft allein die dinge in die hand nahm. möglich tat sie das, weil sie so auflese hier meer

liebe und wege

liebe und wege ich liebe das kind in mir ich liebe den mann in mir ich liebe die frau in mir ich liebe den weisen in mir ich liebe den erwachsenen in mir ich liebe all die verwandten, krafttiere, auch geister, engel und lichtwesen die mich begleiten ich öffne mich für sie um mich zu empfangen um mich zu berühren ich liebe den arzt in mir ich liebe den heiler und den praktiker in mir ich liebe den schauspieler in mir ich liebe auch den akteur in mir ich liebe den regisseur in mir auch liebe ich den kritiker in mir den erzähler und denlese hier meer

natur fotografie-natur photography

morgen, wenn ein neuer tag kommt, bringt er frischen wind und teile wie ein puzzle können frei auf die erde fallen, und niemand weiß was er morgen verlangt, der tag und seine ungezähmte leidenschaft lust nach einsamkeit rufende sehnsucht. der narr und auch der weise, sie sind nie ganz leise, sie halten uns der bewegung wegen, und es muss, es muss weiter gehen, mit jedem neuen atemzug, wahrscheinlich auch das wegen. lebe ich noch? spüre die not, den duft des windes, die sonne auf meiner haut milionen reize, gedanken, geliebte menschen und das herz das sie spürt, es spielt verrückt plump, plump, plump es weintlese hier meer

schau mal da oben fliegt ein drachen

liebe und schein ein traum wird wirklichkeit kann das sein? ist das vereinbar mit deinen träumen? verbunden im weltraum, wie die kometen oder planeten. in lichtgeschwindigkeit, in fülle der nacht, erreichen dich meine gedanken und tracht. zusammen träumen ist das wahr? sei mein gefährte hier und da. lass uns reisen, gemeinsam… die sterne vom himmel reissen, und herzen verschenken… …an die grenzenlosen kinder. tausende berührungen, gefühlte räume, erdvollen lichter, träume, mensch, träume! der anfang oder fang doch endlich an. jetzt ist das morgen! das verstehst du doch, oder wählst schon wieder sorgen? muss das sein. mensch, frag dich, wozu das ganze? warum nicht jetzt oder gleichlese hier meer

Nächste Seite »