gesucht und gefunden

der tag an dem der himmel blau machte, war sehr hell. „achtet auf eure träume“ war die botschaft, die von uns empfangen, die wahrnehmung der anderen zu sensibilisieren versuchte. der tag bot sich mit allem an, er öffnete sich und gewährte einblicke. ann vergass ihn nicht und immer wieder suchte sie sein geist auf und ein teil vom traum, der genau deshalb real geworden war, ummantelte sie in eine hellfühlige akzeptanz und einen hauch, der für einander empfundenen freundschaft, die auf der nackten haut, sich wie die füse enies schmetterling anfühlte. zwischen den welten wandelnd, sie umfassend wahrnehmend und dem was war eine richtung schenkend,lese hier meer

ist nicht der, der, nach,mehr...

.. die sterne und der gesang der eule, die fast ununterbrochen beim anbruch der dunkelheit von dem raum nebenan, dem wald, welcher den darin sich den raum nehmender geschöpfen ein zu hause war, liess ann in eine tiefe versenkung fallen. so unbeschreiblich dankbar fühlte sie sich, wenn das gefiederte tier, sie in die behutsame arme des träumers begleitete. gleich nach dem aufwachen erinnerte ich ihn. ich sah darin, einen der freunde getroffen zu haben. er sass auf einem weissem fahrrad und auf den boden schauend fuhr er einen weg an den bahnschienen entlang. ich rufte ihn bei seinem namen und augenblicklich blieb er stehen, schaute zu mir hoch, ein grinsen breitete sich auf seinemlese hier meer

liebe und wege

als ann  ihre augen aufschloss , zog die aufmerksamkeit ihre wahrnehmung zunächst auf die im raum um das bett hreum hüpfende kätzchen, die nicht mehr wollten dass ann in die unendlichkeit von ihren träumen in das bodenlose mit hineingerissen wird. mit halb geöffneten augen warf sie den kleinen ihre anerkennende und fürsorgliche anteilnahme in form von einem „guten morgen ihr lieben“ zu, dennoch ihr wunsch war weiter schlummern zu mögen. der traum in dem sie sich derweil bewegte,  fühlte sich in ihrem erleben so heilsam und warm wie auch friedlich und empfänglich an, so dass sie den pflichten des alltags noch nicht bereit war nachkommen zu wollen.lese hier meer