natur fotografie-natur photography

morgen, wenn ein neuer tag kommt, bringt er frischen wind und teile wie ein puzzle können frei auf die erde fallen, und niemand weiß was er morgen verlangt, der tag und seine ungezähmte leidenschaft lust nach einsamkeit rufende sehnsucht. der narr und auch der weise, sie sind nie ganz leise, sie halten uns der bewegung wegen, und es muss, es muss weiter gehen, mit jedem neuen atemzug, wahrscheinlich auch das wegen. lebe ich noch? spüre die not, den duft des windes, die sonne auf meiner haut milionen reize, gedanken, geliebte menschen und das herz das sie spürt, es spielt verrückt plump, plump, plump es weintlese hier meer

schau mal da oben fliegt ein drachen

liebe und schein ein traum wird wirklichkeit kann das sein? ist das vereinbar mit deinen träumen? verbunden im weltraum, wie die kometen oder planeten. in lichtgeschwindigkeit, in fülle der nacht, erreichen dich meine gedanken und tracht. zusammen träumen ist das wahr? sei mein gefährte hier und da. lass uns reisen, gemeinsam… die sterne vom himmel reissen, und herzen verschenken… …an die grenzenlosen kinder. tausende berührungen, gefühlte räume, erdvollen lichter, träume, mensch, träume! der anfang oder fang doch endlich an. jetzt ist das morgen! das verstehst du doch, oder wählst schon wieder sorgen? muss das sein. mensch, frag dich, wozu das ganze? warum nicht jetzt oder gleichlese hier meer

socken-uni-alpaca-wolle-blau-gruen

wie machst du das mensch, dich bei dir zu genießen und durchgehend gern zu haben ohne etwas dafür tun zu müssen? andere um dich herum glücklich machen zu wollen oder auch sollen? welches gefühl fühlst du in dir, wenn du dich liebst und wie lange gelingt es dir dieses wissen nur für dich zu behalten? ein augenblick geniessen, ohne was gleich mit den anderen teilen zu müssen! wie gross ist das loch in deiner socke und der pastellfarbener faden, mit dem du die löcher zu stopfen beginnst? ich weiss, ich weiss, all diese fragen…lese hier meer

geborgenheit

mein herz ist rein und mit dir sein ist wie ein ozean der tiefe. blau. den puls deiner adern spüren, die wärme deiner haut. fühlen. eine weichheit. mein herz ist ruhig und klar. ich schliesse die augen und weiss du bist für mich da. gewissheit. ich rieche dein haar. das silberne licht umhüllt dein sanftes gesicht. dieser augenblick ist. ich bin dabei. mit dir sein. der klang deines lächelns summt in meinen ohren und wie das tor zum himmel lädst du mich hinein. ein heilsamer raum. ein reichtum ist, die anwesenheit. ungeahnte kraft. wie in einer vollen nacht der mond. schein. dein augenlicht betrachten. waslese hier meer

2018 - urlaub und naturerfahrung + therapie und selbsterfahrung in der lüneburger heide. unterkunft und übernachtung. heidekreis, fallingbostel.

es ist jetzt und wunderbar im moment präsent und wahr lass uns zusammen das leben geniessen im bahn der freude des herzens wissen das es ein morgen auch ohne folgen gäbe. können wir das leben wagen? gemeinsamkeiten statt einsamkeiten vertrauen energien synergien sonnen systeme und grüne schatten bunte bilder sichtbar machen wie das licht in den herzen der mäuse und ratten. freunde! lass uns gemeinsam, die zeiten angehen. ins bodenlose welten der universen, zelten?! höre den regen, er ist wie ein segen. reichtum vom himmel, geschenk auf erden. momente, will ich dir sagen, sind wie ein zärtlicher kuss, wagen, wagen! der ruf. engel, wünsche, tausendlese hier meer