im herzen barfuss die qualitaet der erde in mir fühlen

im herzen barfuss: die qualität der erde in mir fühlen

mag ich barfuss sein? wie stehe ich in beziehung zu meinen füssen? empfinde ich etwas, wenn ich sie anschaue oder sie berühre?

was verbindet mich mit der erde. als nächstes kommt der gedanke in mir auf. füsse. meine fusse verbinden mich mit der erde. mit ihnen fühle ich den kontakt mit dem boden. nehme ihre eigenschaften wahr. ich höre ihr zu. der erde. wenn ich barfuss bin, spüre ich das gras, den sand, die steine, den matsch intensiver, als wenn ich schuhe oder socken an habe.
wie ist der kontakt. ist das gefühl mit der erde auf der ich gehe in resonanz mit mir. ich halte inne, fühle mit der aufmerksamkeit dahin und höre ihr zu, sie hört mich an. ich bin für dich da.

 

ich halte jetzt inne.
ich verlagere die aufmerksamkeit in die fusse.
ich spüre den kontakt mit dem boden.
ich bin verbunden.

ist, das sich erden, hier vielleicht der schlüssel, mit dem ich zu jeder zeit, jede tür öffenen kann? wenn ich gut geerdet bin, scheint mein körper natürlich ausbalanciert, aufrecht und es fühlt sich gut für mich an darin zu hause zu sein. meine energie kann frei und unbeschwert in alle richtungen fließen, sich ausdehnen und ausbreiten. vielleicht bemerke ich sogar, dass meine augen klarer sind, und dass ich dann unbetrübt schauen kann.

die erde. sie erstreckt sich über alle grenzen, liebt frei, gibt schutz und nahrung. fast alle alten aber auch neuen kulturen stellen sie als göttin dar, die, die fähigkeiten ihrer kinder den genuss mit frohsinn, fröhlichkeit, lust und mit viel spass zeigen mag.

 

barfuss gehen mit der erde verbunden sein körper spürendie erde in uns ist für die transformation zuständig, sowohl die transformation von speisen durch die organsysteme milz und magen, als auch die transformation von allem aufgenommenen ist hiermit gemeint. informationen, wissen, eindrücke, und ähnliches müssen erst einmal „verdaut“ werden, bevor wir sie einordnen und verwenden können. so wird auch das denken, als geistiger aspekt der milz, der erde zugeordnet.

die erde vereinigt die elemente miteinander, sie nährt alle organe und bildet so die mitte in uns. es ist der ort, an dem wir uns geborgen fühlen, sicher und von dem aus wir mit der außenwelt umgehen können. die erde ist so die mutter in uns, zu der wir immer zurück kommen können, die uns auffängt, aber auch loslässt, wenn wir uns mehr nach aussen orientieren wollen.

die dazugehörige emotion ist die fürsorge für uns selbst und für andere. das mitgefühl, so wie das aufbauen von bindungen entspringt einer starken mitte.

ist die mitte in uns schwach, darf das urvertrauen gestärkt werden, um sich dann wieder nach aussen orientieren zu können. die erde bildet die basis eines lebendigen organismus.

als ein element des ganzen ist der süße geschmack der nahrhafteste. alles mild süß schmeckende, wie getreide, karotten, kartoffeln nährt und füllt den körper mit dem was er braucht um gesund zu bleiben. solche nahrungsmittel bilden das netzwerk aus kraft, ausdauer, vitalität und lebensfreude bis auf die zellebene und sorgen für ein gleichgewicht auf der materiellen ebene.

alle anderen geschmacksrichtungen ergänzen diese basis, machen die speisen leichter verdaulich, bekömmlicher und unterstützen die milz und den magen in ihrer tätigkeit dem organismus wohl zu tun.

in der chinesischen medizin hat die milz eine besondere rolle eingenommen, da ihr zugesprochen wird, dass sie alle organe nährt und dafür sorgt, das genug qi gebildet werden kann. sie ist auch an der blutbildung und ihr zustand an der gesundheit der lebendigen organismus beteiligt.

die milz kann durch gekochte, naturbelassene speisen unterstützt werden.

in der traditionellen chinesischen medizin bringt jeweils eine der fünf wandlungsphasen holz, feuer, erde, metall und wasser die nächste hervor. dennoch gibt es ein zentrales element: die erde.

sie erstreckt sich über alle grenzen und gewährt schutz und nahrung. fast alle alten kulturen stellen sie als göttliche erdmutter dar, die ihre kinder nährt und umsorgt.

meditation:
mit magen und milz lächeln

lass in deinen augen ein lächeln entstehen, indem du dir vielleicht vorstellst, ein kind anzuschauen. spür das lächeln in deinen augen …
lächle nun mit deinen augen dein herz an… spür das lächeln im herzen…
lächle mit dem herzen zum magen… spür das lächeln in deinem magen… und lächle jetzt mit dem magen, wie wenn dein magen ein mund wäre, dessen mundwinkel sich nach oben zu einem lächeln verziehen. spür wie du mit dem magen lächelst…

lächle jetzt von deinem herzen zur milz… spür das lächeln in deiner milz… und lächle jetzt mit deiner milz… spür, wie die milz – wie wenn sie ein lächelnder mund wäre – auf beiden seiten sich nach oben zu einem lächeln verzieht… spür wie du mit deiner milz lächelst…

lächle jetzt vom herzen zu deiner bauchspeicheldrüse… spür das lächeln in deiner bauchspeicheldrüse… lächle jetzt mit deiner bauchspeicheldrüse, wie wenn sie ein lächelnder mund wäre… spür wie du mit deiner bauchspeicheldrüse lächelst…

atem und energiearbeit:
parallele atmung mit nährender erdenergie

stell dir vor, du bist in deinem wunderschönen garten. sieh die blumen, mit ihren vielen farben…, rieche an ihnen…
spaziere in diesem schönen garten herum…
verbinde dich immer mehr mit dieser schönen natur, die alles, was wir zum leben brauchen, wachsen lässt…
spür, wie deine füsse mit vielen kleinen imaginären wurzeln mit der erde verbunden sind… wenn du einatmest, nimm die erdenergie durch die vielen kleinen wurzeln in deinen körper auf und führ sie in vielen imaginären parallelen kanälen durch deinen ganzen körper hinauf, um ihn zu nähren. spür, wie du die erdenergie durch die füsse einatmest… und wie sie durch deine beine hochsteigt und sie nährt… spür, wie die nährende energie zum gesäss hinauf geht…, zum bauch…, zum rücken…, spür, wie der ganze oberkörper und die arme genährt werden… spür, wie die nährende energie zu den schultern hinaufsteigt…, zu nacken und hals… und zum kopf… immer bei der einatmung atmest du die erdenergie in vielen parallelen kanälen durch den ganzen körper hinauf und nährst deinen ganzen körper. fahre damit 5 minuten weiter.

dich interessiert die wirkungsweise der traditionellen chinesischen medizin und du möchtest visualisationen, übungen und meditation rund um das element erde auf dich wirken lassen.
in der rubrik :
 anleitung zum glücklich sein,  findest du hörbeispiele, die das thema umkreisen. 

chakra und energiemedizin

selbstvertrauen ist die basis, aus der heraus wir ein erfülltes leben führen. selbstvertrauen gewinnen wir als kleines kind, wenn wir spüren, dass wir auf dieser welt willkommen sind, weil eine liebevolle mutter für uns da ist, die uns liebe und nahrung gibt, beschützt, wenn wir angst haben, schaut, dass uns nichts fehlt. so entwickeln wir urvertrauen – das vertrauen, dass die welt uns immer bringen wird, was wir brauchen. das gibt uns auch ein gesundes selbstvertrauen. wir fühlen uns geliebt und akzeptiert und nehmen auch die gleiche haltung uns selbst gegenüber ein. das element erde ist im gleichgewicht.

in der heutigen kleinfamilie ist die mutter oft überfordert. sie kann nie so perfekt sein, um für das kleine kind völlig zur verfügung stehen zu können. in der grossfamilie waren da immer noch eine grossmutter oder tante oder grössere geschwister  die einspringen konnten. ich vermute, dass dies der grund ist, warum heute die häufigsten grundstörungen im element erde liegen.

man kann das element erde dem 1. lebensjahr, der oralen phase, der symbiose gleichsetzen, welche auch nach westlicher entwicklungspsychologie die basis für die weitere entwicklung setzt. die stärkung des ersten und des zweiten chakra spielt hier daher die zentrale rolle.

 

traditionelle chinesische medizin und die sanfte Berührung
und Akkupressur entlang des Magenmeridianes

 

die sanfte berührung und akkupressur entlang des magenmeridiansDie sanfte Berührung und Akkupressur entlang des Magenmeridianes, kann eine aufbauende und regenerierende Wirkung auf den gesamten Organismus, und insbesondere auf den Verdauungsbereich aufweisen. Kraft und Ausdauer können durch Berührung gefestigt werden. Man fühlt das Selbstvertrauen in der Brust, und die Kraft in den Beinen.
Bei der Akkupressur des Magenmeridianes wird der Energiefluss vom Kopf zu Bauch und Beinen hin angeregt. Man vermutet, dass die meisten energietischen Blockaden sich im Bereich von Gelenken oder beim Übergang von einer Körperregion in die andere, wie z.B. am Hals oder im Rippenbogen und Zwerchfell gegenseitig behindern. Da der Magenmeridian die verschiedenen Regionen der Vorderseite des Körpers miteinander verbindet, wird die Energie zwischen Kopf, Brust und Bauch ausgegliechen und die Verbindung von Bauch, Becken und Bein fühlbar gestärkt.
Schon nach einer solchen Massage kann es zu einem Gefühl von einheitlichem und ganzheitlich, weichem und rundem Erscheinungsbild kommen. Man fühlt sich geerdet. Geben und Annehmen fallen leichter, weil man sich mehr in seinem Zentrum fühlt.

Das Element Erde, bildet so die Mitte unserer physischen und sozialen Realität. Wenn ein Mensch sehr aus dem Gleichgewicht geraten ist, wenn er sich schwach und verwirrt fühlt oder von einer Idee oder einem anderen Menschen zwanghaft besessen wird, hilft am ehesten, das Element Erde durch z.B. eine sanfte Berührung entlang des Magenmeridianes, zu aktivieren. Manchen Menschen nützt solch eine Behandlung, um sich selber von den anderen Personen etwas abgegrenzter wahrzunehmen, andere unerstützt es, von den anderen Anteile anzunehmen, die, die Erdqualität im Körper verankern.

Meridianmassage kann uns auch einen Zugang zu innenwelt eröffnen, einen Zugang zu bereichen des Geistes und der Seele, die sich uns sonst in tief entspannten Momenten, in Träumen und Trancezuständen eröffnen. Die Meridiane und Akkupressurpunkte stellen somit eine Landkarte der Seele auf der Oberfläche des Körpers dar, die uns ermöglicht Erinnerung unseren persönlichen Geschichte aus dem Verborgenen unseres Unterbewusstseins an die Oberfläche auftauchen zu lassen.

Wegen ihrer entspannenden und entstauenden, regenerierenden und vitalisierenden Wirkung wird die Massage als äusserst wohltuhend empfunden.

 

barfuss massage

 

barfuss massage (erdung)stärke deine wurzeln durch einfühlsame barfuss massage

die fussmassage ist eine äusserst angenehme und wohltuende anwendung, die eine erneuernde wirkkraft entfaltet und die wurzeln oder deine erdverbundenheit energetisch stärkt. ihre kräftigende art wirkt auf dein organismus belebend und befreiend zugleich. mit warmen kokosöl oder anderen natürlichen aromaölen werden füße, waden und knie mit speziellen griffen ausgestrichen, berührt und massiert. die barfussmassage wirkt auch beim abbau von spannungen und beruhigt gleicherweise. sie ist bei rückenschmerzen, kopfschmerzen, schlafstörungen, stress und für menschen, die auch häufig kalte füsse haben, gut.

die heilsame wirkung: stärkung des immunsystems, kräftigung der fussmuskulatur, anregung der venen-waden-muskelpumpe.

hier kannst du deine wurzeln stärken: praxis für körpertherapie, energiemedizin und erfahrungsheilkunde

weitere barfuss themen im internet:

der fuss und seine fähigkeit zur anpassung (pdf)
bewegung in die freiheit. macht barfuss gehen glücklich?
wie weit gehst du wenn du verliebt bist, barfuss, der film
freiheit muss man barfuss spüren!
barfuss im regen, ein hörbuch von hannah siebern
erdung für gesundheit

 

hier kannst du unsere werke aus wolle anschauen oder kaufen: werke aus wolle /shop

herzlich willkommen