löwenzahn-heilkraeuter-wissen

heilkräuter wissen: das porträt eines löwenzahn

löwenzahn (taraxacum officinale) auch puste-, kuh- und milchblume oder pfaffendistel genannt.

mit etwas phantasie sehen seine länglichen und stark gezähnten blätter aus wie zähne eines löwen. auch hinsichtlich seiner stärke, kann man die gelb blühende heilpflanze aus der familie der korbblüttler mit einem löwen vergleichen, denn seine zahlreichen inhaltstoffe machen den löwenzahn zum superfood, das bei vielen beschwerden helfen kann.
löwenzahnblüten tauchen im april wiesen und weiden in leuchtendes gelb. die pflanze wächst auf wegrändern und in gärten, zwängt sich mitten in der stadt zwischen den trottoirfugen hervor, besiedelt bahndämme, grünstreifen, kiesgruben.
immer wieder verblüffend ist die rasche metamorphose der blüte zur „pusteblume“ mit fallschirmartigen samen, die davonfliegen, wenn man sie anbläst.

junge löwenzahnblätter

sowohl sein kraut als auch seine wurzeln werden als tee, tinktur, saft oder getrocknete auszüge verarbeitet. bekannt ist der löwenzahn in erster linie wegen seiner enthaltenen bitterstoffe

wie viele frühlingspflanzen hat der löwenzahn eine ausgeprägte blutreinigende eigenschaft. er regt sämtliche verdauungsorgane und niere und blase an, dadurch werden alte schlacken ausgeschieden. er hat eine reinigende wirkung.
wir können blätter, blüten und wurzeln verwenden. am wirksamsten ist ein löwenzahntee oder eine tinktur, wenn sie aus allen drei pflanzenteilen besteht.

gut für leber und galle

auch bei leber- und gallenbeschwerden kommt der löwenzahn zum einsatz wie bei gelenkschmerzen und abnutzungserscheinungen an gelenken und bandscheiben kann er hilfreich sein.

wertvolle inhaltstoffe

das kraut enthält selten vorkommene bitterstoffe, z.b. taraxin. zudem stecken die mineralstoffe kalium, calcium, magnesium, natrium, silicium und schwefel drin. an spurenelementen enthält löwenzahn eisen, kupfer, mangan und zink. zusätzlich beinhaltet er vitamine b1, b2, b6, c und d und ist eine der reichsten quellen an vitamin a und k. weitere inhaltsstoffe: ätherische öle, carotinoide, flavonoide, gerbstoffe, triterpene. die wurzel enthält schleimstoffe und inulin.  es gibt nur wenige lebensmittel, die es hinsichtlich vitalstoffgehalt mit dem löwenzahn aufnehmen können.

bewährt bei …

blähungen, völlegefühl, gicht, rheuma, diabetes, darmträgheit, apetittlosigkeit, leberbeschwerden, verstimmtheit, akne, ekzemen, zur blutreinigung,

essenz aus löwenzahn blüten kann dir dabei helfen

die in den muskeln angesammelte gefühle und dadurch entstandene muskelspannungen loszulassen. sie fördert die beweglichkeit. so wie die löwenzahnblüte aufrecht und unverkrampft auf ihrem Stengel steht und ihr gelbes leuchten verströmt, kann sie uns darin unterstützen, unsere spannungen aufzulösen und die gefühle zu äussern.

wen unterstützt löwenzahn?

die löwenzahn blütenessenz hilft menschen:
die durch festgehaltene gefühle muskelverspannungen bekommen haben
die immer wieder durch verkrampftheit unter steifem nacken leiden
die sich nicht trauen, ihre meinung zu sagen
die ständig unter stress stehen
die nicht loslassen können
die eine stabilere erdung brauchen

man sammelt die blätter vor der blüte, die wurzeln im frühjahr oder herbst, die stengel während der blütezeit. die ganze pflanze ist heilkräftig. diese wertvolle heilpflanze nimmt in der heilkunde einen bedeutenden platz ein.

weitere informationen und rezepte findest du hier: heilkräuter.de , kostbarenatur.net,

anna-mastalerz-achtsam berührt sein - Praxis für freie Therapie durch kreative Ansätze

kontakt:
achtsam berührt sein – raum für entdeckung und wachstum
anna mastalerz, am hang 6, 29683 bad fallingbostel
www.achtsam-beruehrt-sein.dekontakt@achtsam-beruehrt-sein.de, tel. 0173 36 220 92

herzlich willkommen