i la paz

ein und aus. ein und aus. ann beobachtete wie sich die decke ihres bauch und brustraumes mit jedem atemzug erweitert und dehnt. der atem hebte die rippen zur seite, den darunterliegenden organen etwas mehr raum zum atmen gebend. der atem. geist. seele. luft. wir nehmen ihn wahr und doch scheint uns der inhalt so selten zu interessieren. so selbstverständlich wie die luft bereits für den menschen ist, findet auch der atem keine beachtung mehr.  wie abgestumpft scheint der ein oder anderer nichts  mit ihm zu tun haben zu wollen, so als ob der geist einfach nur luft sei. unsichtbar und klar. eine fliege liess sich auf ihrer brust nieder. sielese hier meer

lieber freund , lieber gast, in dem virtuellem ausstellungsraum ist es dir möglich zu jeder zeit, die hier ausgestellte werke  bequem von zu dem ort zu betrachten, an dem du dich zu diesem zeitpunkt befindest.   die schau versammelt schöpfungen, die den betrachter dazu einladen möchten, selber stellung zu beziehen. präsentiert werden hier photographien und reportagen. von kurios über belanglos, lustig, nachdenklich, idealistisch oder heiter und lustvoll. die ausstellung wird durch  erinnerungen,  geschichten und gedichte der autorin abgerundet. enjoy. collage hier kannst du zu den geschichten und erzählungen und dort zu den gedichten gelangen. flora und fauna dies und das   produktphotographielese hier meer