ein stein welch seine gabe ist du willst nicht sein wie ich, das ist für mich, nicht ganz verwunderlich. ich fühle mich so nicht , wie wenn es dich nicht gäbe. da spüre ich und fühle, mit mir bist du, und was wenn nicht?! du lächelst. ich atme ein, ich atme aus und fülle den herzensraum mit einem traum, der raum wie der traum und seine geschichte, fühlen sich an wie das am früh morgen der vögel weckende gedichte. ich sitze am ufer, der kopf neigt sich nach hinten, der kinn dehnt den nacken, die augen richten: sie scheinen die spuren der zeit zu verdichten. ein fliessendes gewässer, ich stehe kopf, der atem tropft. an diesemlese hier meer

du liebst eine welt

du liebst eine welt dem wind zuhören ist, wie die seele spüren. sie trägt den gedanken der nacht, von dir zu mir in anbetracht des mondes, tracht. wenn sie mir zufliegt, spüre ich des herzens leises fliessen, dann weiss ich, das du das bist, der unendlicher raum der erinnerung. im schoss empfangen zu dieser stund, begleite mich die kraft, sich weitende pracht. die blätter rauschen, der regen fällt, ja doch, mein freund, du liebst eine welt, die mir auch gut gefällt.lese hier meer

die-reise-mit-dem-traum

„in der dunkelheit und mit geschlossenen augen, sah ich, wie mein vater und ich zwei schlangen zu zähmen versuchen. sie schlingelten ihre körper in der für schlangen typischen bewegung  … ich erwachte …“ wir träumen alle, in jeder nacht unseres lebens. träume helfen uns eine form von kreativität, intuition, erkentniss und sensibilität zu entwickeln, mit der wir unser leben einfach gestalten können. lass dich fallen, lerne schlangen beobachten, pflanze unmögliche gärten. lade jemanden gefährlichen zum tee ein, mache kleine zeichen, die „ja“ sagen und verteile sie überall in deinem haus. werde ein freund von freiheit und unsicherheit. freue dich auf träume. weine bei kinofilmen, schaukle so hoch du kannstlese hier meer

ein zauberspruch zum schutz aus dem tierreich

der mond ist rund als hell und leuchtet uns an wie ein karusell, die eulen singen ihre lieder und wir schliessen gleichsam unsere eugenlein wieder, wir kinder sind ob gross wie klein, nie und je in der welt allein; sim sale bimse sabimsa bum, du bist ab sofort im schutz des himmels drumrum, die rehe kommen heut nicht mehr vorbei, doch der igel eilt dem hünerei und ist mit uns dabei… 11.11.2016lese hier meer

Nächste Seite »