natur fotografie-natur photography

rein zufällig an einem sonnigen sommertag, wie das leben halt die umstände zusammenstrickt und die schwingung zueinander führt , traffen sich ihre blicke. er ein langer , frischer gut ausschauender junger mann  mit dem sanftestem charakter das sie je zur spüren bekommen hat und sie, eine liebevoll heitere seele, gaben der anziehungskraft die chance, den funken der liebe und ihrer magie in dem unendlichem raum der mehrdimensionalen welt in der sie zu leben wagten, entstehen zu lassen. die welt, die aus träumen und lust bestand. glitzernde fäden, die die wolken durchstreiften um dem himmel eine mixtur aus pastellfarbenden  nuancen  ein türkis hell blaues gesicht zu verleihen. eine welt, die durchlese hier meer

die liebe trägt die seele wie die füße den leib tragen

der tag leuchtete in silbrigem duft von schimmerndem licht, welches sich durch die graue wolkendichte des nachmittages in den arbeitsräumen ausbreitete. der raum war voller licht und sonne gefüllt und lud ein,  gemütlich die stunden der herbstlich gefärbten stimmung darin zu verbringen. ann zündete eine kerze. das machte sie jeden morgen, einfach weil sie in diesem ritual eine art von schönheit erkannte. schönheit und dankbarkeit frohen mutes und lebendigkeit  des besonderen tages ins auge blicken zu können. an verschiedenen plätzen legte sie ein räucherstäbchen , um die sinne und die sinnlichkeit ihrer und der bewohner des hauses, mit dem duft von sandelholz anzuregen. chris und phoebe waren von ihrer reise zurückgekehrt. die geschichte vonlese hier meer

die beiden zwillinge fanden zu ihren neuen besitzern. eine dreiköpfige familie, die in der nähe von hannover an einem fluss lebte, freute sich zwei neue familienmitglieder in ihrem familienkreis zu begrüßen. seit dem sind jedoch auch die beiden kleineren kinder von dem fratz und die fratz selbst verschwunden. das letzte mal sah ann die katzenmutter, von den nahegelegenen gärten kommend, jedoch ohne ihre beiden töchter. noch machte sich bei ann nicht die trauer breit, denn die geschwister waren zu zweit und auch der fratz passte auf sie auf. dann passierte wieder ein kleines wunder. es schien so, als ob die kätzchen die bitten von ann hätten gehört. unglaublich,lese hier meer

i la paz

ein und aus. ein und aus. ann beobachtete wie sich die decke ihres bauch und brustraumes mit jedem atemzug erweitert und dehnt. der atem hebte die rippen zur seite, den darunterliegenden organen etwas mehr raum zum atmen gebend. der atem. geist. seele. luft. wir nehmen ihn wahr und doch scheint uns der inhalt so selten zu interessieren. so selbstverständlich wie die luft bereits für den menschen ist, findet auch der atem keine beachtung mehr.  wie abgestumpft scheint der ein oder anderer nichts  mit ihm zu tun haben zu wollen, so als ob der geist einfach nur luft sei. unsichtbar und klar. eine fliege liess sich auf ihrer brust nieder. sielese hier meer

"eine reise ist ein vortreffliches heilmittel für verworrene zustände." franz grillparzer

  die zeugenarbeit inspiration z e u g e n a r b e i t  ist der sammelbegriff für eine kommunikationsform und körpereinsatz, die darauf ausgerichtet sind, die persönliche geschichte vollständig zu erinnern und das daraus resultierende eigne verhalten zu erforschen. sie ist ein sehr wirksames werkzeug die aufmerksamkeit in der täglichen wahrnehmung unter verschieden aspekten zu untersuchen und mit neuen ideen auszurichten. zeugenarbeit ist eine aktive form der rekapitulation der persönlichen geschichte, sie ist eine pirschertechnik und auch eine traum-technik. “wir untersuchen die geschichten in unserem leben, die nicht so gut gelaufen sind. warum tun wir das?”, sagte reni murez. “warum nehmen wirlese hier meer